Suche
  • Michael

Tagebuch des Frederick Usiku Krüger

Aktualisiert: 10. Dez 2019

Hallo Freunde.


Eventuell könnte dies zuviel verraten, vielleicht aber auch das Interesse wecken.


Eigentlich ist dies die Vorstellung einer neuen Person bzw einiger Personen im künstlerischen Universum der Kathy Kellogg. Das ist dann aber praktisch zu einem Buch ausgeufert.

Geschrieben als Auszüge aus einem Tagebuch, größtenteils chronologisch, gibt es einen ziemlich umfassenden Einblick in eine andere Welt. Es erinnert etwas an Zootopia allerdings weniger niedlich, existiert aber schon seit 2004. Zu Anfang war dieses Universum die Darstellung einer Zeitungsredaktion mit einer Hauptfigur und kurzen Geschichten wie einer Hochzeit, vielen Kalauern und in Querverweisen verstrickt mit Figuren befreundeter Autoren. Hauptsächlich eine Sache für Insider.


Die besonderen Familienverhältnisse der Hauptperson im Kellogg Universum kamen im Laufe der Zeit immer mehr in den Fokus, was dann zu dem Hintergrund bzw als Ideengeber für die

gegenwärtige Handlung diente und zu einem langen Handlungsbogen führte.

Es gibt überraschende Eröffnungen zur Familiengeschichte und gewissen Aussichten, wozu dann die neue Figur Fred Krüger benötigt wurde und praktisch zur Co Hauptfigur machte.

Die gesellschaftlichen Verhältnisse lassen sich nicht gänzlich in die menschliche Welt übertragen, bergen aber reichlich Stoff für Komik und Tragik sowie zum Nachdenken.

Es werden die wichtigsten Personen der Geschichte dargestellt, Hintergründe der Gesellschaftsordnung, persönliche Anekdoten, Anmerkungen, Kindheitserinnerungen, fast wie eine Pralinenschachtel. Und geht dann irgendwann in tatsächliche Handlung über, nachdem die Basis gelegt wurde. Bzw es trifft dann auf den kanonischen Webcomic. Interessanterweise

unterscheiden sich manche Details zwischen diesem Buch und dem Comic, so wie man die gleiche Geschichte von verschiedenen Personen hört, beschönigt der eine etwas oder betont eine Sache anders. Stellt sich ins beste Licht. Es gibt extra Einsichten in eine Persönlichkeit.

Genauso sind einige Szenen aus dem Comic nicht im Tagebuch und umgekehrt, weil halt die Personen nicht immer alle das Gleiche zusammen erleben.


*


Bei Kalauern habe ich naturgemäß meine Probleme mit dem übersetzen. Das gleiche gilt für spezielle Ausdrücke aus der Seefahrt oder Redewendungen. Manches liest sich ein wenig holprig, aber das liegt zum Teil daran, daß es von der Autorin gewollt ist. Als Teil einer pingeligen, etwas besserwisserischen Persönlichkeit. Manches wird einfach zu lang, wenn ich es im deutschen umschreiben muss, so daß ich eine Alternative verwende, falls das möglich ist, ohne den Sinn zu entstellen. Ist auch nicht mein Beruf, das übersetzen, also bitte etwas Nachsicht.

Mein Deutsch ist vielleicht auch nicht perfekt. Mögen die Korinthenkacker sich abregen.


*


Als Querverweis verlinke ich hier den ungefähren Beginn der Handlung des Comics mit Beteiligung des Fred Kruger. Anlass ist der Geburtstag der Hauptperson aus dem Kellogg Universum.

Der ganze Hintergrund der Figur Fred Krüger ist dem Leser des Comics im Kellogg Universum da natürlich völlig unbekannt und der eigentlichen Hauptperson der Geschichte ebenfalls, das wird dann im Laufe der Handlung zum Teil offenbart. Das Tagebuch gibt Fred noch reichlich Fleisch an die Knochen. Ob es überhaupt Interesse am Comic gibt, abseits von dem Tagebuch, ob es eine Ergänzung ist oder die Geschichte verdirbt, mag ich nicht sagen. Es ist jedenfall viel reicher an Spaß aber meist auf einer anderen Ebene. Ist in Englisch. Wer die Übersetzung dazu benötigt, muß sich etwas gedulden.

Das Tagebuch mit Eintrag 27 und der Comic mit dem link, der weiter unten steht, sind zeitlich etwa auf der gleichen Höhe. Ist vielleicht besser, wenn das vorher bekannt ist.



http://www.hirezfox.com/km/co/d/20110502.html

Den deutschen Text für den Comic liefere ich nach und nach auf -Carry on neu-. Ich habe den Comic in alt und neu getrennt, damit der Leser gleich in den Handlungsbogen mit dem Tagebuch einsteigen kann.

51 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Freds Tagebuch #48

Eintrag #48 Mein Tagebuch, von Frederick Usiku Krüger Nach Kathryns bewegendem Rückblick nahm ich mir ein paar Augenblicke, um selber etwas in mein Tagebuch zu schreiben. Der aufgehende Vollmond war

Freds Tagebuch #47

Eintrag #47 Mein Tagebuch, von Frederick Usiku Krüger Wir holten die Anderen beim nächsten Dickicht ein. Es ging langsamer voran und war schwieriger, da die Dornenbüsche so dicht standen. "Fühlen Sie

Freds Tagebuch #46

Eintrag #46 Mein Tagebuch, von Frederick Usiku Krüger Ich traf Horn wie er graste. Ich nickte ihm zu, als ich an ihm vorbeiging und er stand auf und fragte mich ruhig, "Sind Sie... okay, Lieutenant?"

@ 2019 Erstellt mit Wix.com